2 Mari - 2 Meere

Die Schweiz hat für Naturtouristen viel zu bieten: Hohe Berge, gewaltige Gletscher, blaue Seen und grüne Wälder. Nur weit und kein Meer! Die beiden nächsten Meere sind das Mittelmeer im Süden und die Nordsee im Norden.
Doch wie sehen diese Meere eigentlich aus? Gibt es Gemeinsamkeiten zwischen Ihnen? Oder nur Unterschiede?
Die Fotoausstellung „2 Mari – 2 Meere“ widmet sich genau diesen Fragen. 
Zur Galerie

Wie durch ein Brennglas sollen in der Ausstellung zwei eng umgrenzte Orte der jeweiligen Regionen konzentriert betrachtet werden: Nämlich das Capo Vaticano in Kalabrien (Süditalien) und die inselartigen Halligen vor der norddeutschen Küste.

Konkret bilden die Motive in ihrer Gesamtheit die folgenden Aspekte ab:
-Geschichtliche Aspekte, d.h. den historischen Hintergrund der jeweiligen Gegend
-Art und Weise der Besiedelung, d.h. wie und in welcher Form die Menschen heute dort leben
-Heutige Wirtschaftsleistungen, d.h. wie erwirtschaftet die Region Einkommen
-Landschaftliche und topografische Eigenheiten, d.h. was die dortige Umwelt einzigartig macht

Alle Bilder der Ausstellung werden „analog“ hergestellt. Das heisst, während der ganzen Schaffensphase, von der Aufnahme vor Ort bis zum fertigen Abzug im Rahmen, kamen keine Computer oder ähnliche Geräte zum Einsatz.

Die Motive wurden auf Mittelformat-Negativfilm gebannt und später in der Dunkelkammer auf klassischem PE-Papier aufgezogen. Sowohl die Film- als auch die Papierentwicklung erfolgte in eigener Handarbeit.

Die Ausstellung findet vom 20.11.2017 bis Mitte Mai in der Alumni Quattro Lounge in Zürich statt. Öffentliche Vernissage ist am 19.11.2017 um 15:00

Zur Galerie